Kaderberufung im Talentleistungzentrum für 2018

  

Neustadt, den 24.11.2017


Von den 39 Nachwuchsleichtathleten aus 7 Vereinen, die zum Talentleistungszentrum „Thüringisches Vogtland“ gehören, erhielten vom VfB Schleiz 13 Sportler feierlich  die Berufungsurkunde  in der Aula des Friedrich-Schiller- Gymnasiums Zeulenroda.

(vordere Reihe v. links): 

Paul Eichelkraut, Noah Hoffmann, Linda Bähr, Michelle Schmidt, Florian Ose, Elena Zielke und Joachim Gensior als Vertreter des Bürgermeisters der Stadt Schleiz

(2./3. Reihe v. links) :

Emilia Junker, Robin Müller (zugleich Landeskader 2018), Lena Knoch, Simon Müller, Felix Höfer, Julian Hoffmann und Leon Fröhlich und Trainer Andreas Hoppe

Läufer des VfB Schleiz herausragend
5 Medaillen bei Landesmeisterschaften   


Ohrdruf: Gut vorbereitet, da auch in den Ferien trainiert wurde, fuhren die besten 9 Läufer des VfB Schleiz zu den Thüringer  Crossmeisterschaften nach Ohrdruf. Alle zwei Jahre finden diese am Fuße des Goldberges statt. Für die beiden 11- jährigen Anik Enterlein und Florian Ose waren es nach wenigen Monaten Lauftraining die ersten großen Meisterschaften. Spitze im „ SOK“ mussten die Beiden feststellen, dass für Erfolge bei Landesmeisterschaften ein deutlich höheres Niveau erforderlich ist. So erzielte Anik Platz 14 und Florian kam über Platz 19 nicht hinaus. Wenn Beide so weitertrainieren, werden sie in einem Jahr deutlich weiter vorn ins Ziel kommen. Auf der gleichen Runde (1000m) startend, nur etwas schneller laufend, erkämpften unsere beiden Jüngsten Linda Bähr und Noah Hoffmann (jeweils AK 10) ihre ersten Goldmedaillen bei  Landesmeisterschaften. Während Linda ihre Spurtqualitäten komplett abrufen musste, um eine Sekunde vor der Zweitplatzierten ins Ziel zu laufen, gewann Noah  souverän. Mit 4:10min war nur der Sieger der AK 11, im 44- köpfigen  Feld der Jungen der AK 10 und AK 11, im Endspurt stärker. Auf den letzten Metern das Nachsehen  hatte  Robin Müller auf der anspruchsvollen 3000er Strecke. Nach Platz 4 im Vorjahr  konnte er sich über Silber in der AK 14 freuen. Mit dieser Leistung  wird er Thüringen nächstes Wochenende bei den Mitteldeutschen Crossmeisterschaften  würdig vertreten können. Felix Höfer (AK 13), der zweimal die 1000m- Runde zu absolvieren hatte und vom Start an nie schlechter als Platz 5 lag, wurde ebenfalls im Endspurt knapp geschlagen.  Auch er freute sich über den Vizemeistertitel. Mit seiner guten Laufzeit (7:01min) gelang in der Addition der Laufzeiten von Julian Hoffmann ( AK 13), der nur Platz 11 erreichte und Leon Fröhlich als Zwölfter der AK 12 noch einmal Silber in der Mannschaftswertung hinter dem Team  vom  Sportgymnasium Erfurt. Bei der 12- jährigen Elena Zielke ließen leider am Ende der 2000m- Distanz die Kräfte nach, so dass es nach Platz 4 im Vorjahr für sie nicht zufriedenstellend nur zu Platz 6 reichte.

Die erfolgreichen Läufer des VfB Schleiz präsentieren stolz das beste Ergebnis bei Thüringer Crossmeisterschaften.

VfB- Leichtathleten weiter auf Erfolgsspur

Zweimal Silber bei Meisterschaften

Gotha: Nachdem die Leichtathleten des VfB Schleiz bei Thüringer Landesmeisterschaften, die ab der Altersklasse 12 ausgetragen werden, mit 10 Medaillen das beste Ergebnis in der 25- jährigen Vereinsgeschichte erzielen konnten, fand letzten Sonntag für die Jüngsten der absolute Saisonhöhepunkt statt. Es sind die Ostthüringer Mehrkampfmeisterschaften der Altersklasse  7-11.  Unsere  besten 4 Nachwuchs- Mehrkämpfer, die einen Fünfkampf aus 50m- Sprint, Weitsprung, Ballweitwurf, 60m- Hürdensprint und dem abschließenden 800m- Lauf erfolgreich meistern, fuhren ins ferne“ Gothaer  Volksparkstadion“. Talent, kontinuierliches und fleißiges Training über Jahre sind erforderlich, um in den Medaillenkampf eingreifen zu können. Emilia Junker, inzwischen AK 11  gelang sogar Gold in den letzten beiden Jahren. Diesmal fand sie in der 1. Disziplin, dem Hürdensprint, nicht den gewohnten Rhythmus und verlor als Vierte wertvolle Punkte. Wieder auf Platz 1 vor dem 800m- Lauf, musste sie trotz persönlichem Rekord mit Silber im Mehrkampf zufrieden sein.  Über Silber freute sich auch die 10- jährige Linda Bähr. Im Vorjahr noch Fünfte,  gelangen ihr 4 persönliche Rekorde, wobei sie in der 19-köpfigen Konkurrenz  im 50m- Sprint mit 7,72sec die Schnellste war. Trotz knapp verpasster Bronzemedaille schaffte Paul Eichelkraut in der AK 11 mit 1907 Punkten sein bestes MK- Ergebnis. Mehr Cleverness in der Startphase über 800m, wo er sich stark abdrängen ließ, hätte ihm mehr Punkte und sicher Bronze gebracht. Nicht so gut lief es bei  Michelle Schmidt (AK 9). Im Vorjahr noch mit Bronze geehrt, sprang sie gleich zu Beginn nur 3,13m weit.  Michelle konnte auch in den folgenden Disziplinen nicht an ihre guten Trainingsergebnisse anknüpfen und erzielte somit nur Platz 9.

Am gleichen Tag waren die Läufer des VfB erneut sehr erfolgreich beim 23. Limberglauf in Ranis am Start. Sie  konnten jeweils mit Siegen einen großen Schritt zum “ Läuferpokal 2017“  ihrer Altersklasse  realisieren. Noah Hoffmann(AK 10)  lief als Erster über 1,6km ins Ziel, gefolgt von Leon Fröhlich( damit Sieger der AK 12) und Elena Zielke gewann als Vierte bei den Mädchen der AK 12. Robin Müller  überquerte als Zweiter der 5km- Konkurrenz die Ziellinie und war damit  Erster der AK 14, so  ebenfalls Felix Höfer( AK 13), der den gleichaltrigen Julian Hoffmann auf Platz 2 hinter sich halten konnte.